fd
CASP1.ORGSu, 27 Sep 2020, 04.56.38
Welcome Guest | RSS
Site menu

Section categories
TARİX . [12]MƏDƏNİYYƏT . [10]
SİYASƏT . [45]SOSİAL . [5]
TOLOŞON SƏDO . [2]TMH . [4]
ÖLKƏ XƏBƏRLƏRİ . [9]RTMM . [0]
Qedim tarixi [0]Orta esrler tarixi (7-15 asrler) [0]
Orta esrler tarixi (16-18 asrler) [0]Talish xanligi tarixi . [0]
Talish xalqi Car rusiyasi dovrunde. [0]Mugan Sovet Respublikasi tarixi . [3]
Talish milli-madani dircalish dovru (XX asrin 20-30-cu illeri) [0]Talish tarixi XX asrin 40-ci - 80-ci illerin sonu. [0]
TARİX
Talish tarixi 1993-2020-ci iller . [0]Talish-Mugan Muxtar Respublikasi tarixi . [0]
Musteqil Azerbaycan dovrunun ilk illerinde talish mili-madani dircalishi (1988-1993-cu iller). [0]Xarici Dildə Məqalələr [2]

Our poll
Rate my site
Total of answers: 2

Statistics

Total online: 1
Guests: 1
Users: 0


18.39.43
Talyshen haben kein Problem - für diejenigen, die Folgendes sagen: Glauben Sie, dass dies kein Problem ist?

Talyshen haben kein Problem - für diejenigen, die Folgendes sagen: Glauben Sie, dass dies kein Problem ist?


Zunächst möchte ich sagen,  wenn wir uns unsere jüngste Geschichte ansehen, sieht man sofort, wie die Menschen in Talysh  unvorstellbaren Problemen leben. Schauen wir uns zunächst die Berichte internationaler Organisationen zu diesem Thema an. In den Abschnitten dieser Berichte (2016-2019), die hauptsächlich von der Regierung der Republik Aserbaidschan und insbesondere von Nichtregierungsorganisationen, die von ihren Positionen eingestellt wurden, wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass in Aserbaidschan lebende nationale Minderheiten nur auf Haushaltsebene Probleme haben: "Die Talysh haben keine Probleme, sie leben ein normales Leben, sie haben familiäre Probleme, was als normal angesehen wird."

In einigen Berichten aus dem Jahr 2019 wurde jedoch festgestellt, dass die Talyshen einzige Probleme nur mit der Bildung haben.
Bei der Analyse ist dieser und ähnlicher Berichte deutlich zu sehen, dass diese Gremien, die Informationen für die Berichte bereitstellen, dass Sie voller besonderer Hass gegen die Talyshen haben und  die Anhänger und Träger der Feindseligkeitspolitik sind, stehen auch im Einklang mit dem Ziel der Assimilation, das die derzeitige Regierung im Laufe der Jahre verfolgt hat.
Unsere einfache Schlussfolgerung bestätigt im Wesentlichen, dass die Haltung gegenüber den indigenen Völkern des Landes gemäß den Anweisungen eines separaten Zentrums auf NRO übertragen wurde. Diese Organisationen begehen ernsthafte Heuchelei und verletzen die Ziele und Chartas, die sie internationalen Organisationen im Bereich der Menschenrechte gegeben haben.
In den Berichten für 2019, die von Nichtregierungsorganisationen der Republik Aserbaidschan zusammengestellt wurden, wurden die Namen des Talisch Wissenschaftler und  Journalist Fakhraddin Abbasov und des Bloggers Elvin Isaev nicht in die Liste der politischen Gefangenen aufgenommen, was einen großen Skandal verursachte.

https://www.ecoi.net/en/document/2026380.html 



 Formalisierung des Verbots der Verwendung des Namens "Talysh“

Mit Zustimmung des Parlaments der Republik Aserbaidschan wurde im Jahr 2015 die Benennung von Neugeborenen Talysh im ganzen Land, sowie in der Heimat wo die talyshen kompakt leben, offiziell verboten.
In einem Interview mit der Presse  äußerte  Sayali Sadigov, einer der stellvertretenden Vorsitzenden der Terminologie Kommission des Instituts für Linguistik der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Republik Aserbaidschan,  das der  Name(Begriff)  Talysh  für peinlichsten Name erklärt wurde.

https://www.azadliq.org/a/qadagan-olunan-adlar/27397993.html 

Es ist sehr interessant, ist Ihnen der Ausdruck Talysh so peinlich? Aus welchem Grund? Wer hat unsere Meinung nachgefragt, ob wir  talyshen beschämt oder stolz  auf diesen Namen sind! Oder interessiert Sie sich nicht unsere Meinungen? Wenn wir Talysh als Bürger dieses Landes betrachtet werden, warum verkünden Sie dann den ganzen Welt unseren Wunsch nach grundlegenden Lebensrechten mit dem Beinamen Separatismus?
Frau Sayali Sadigov sagte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, der für die talyshen völlig geschlossen war, um das Namensverbot zu rechtfertigen: "In Aserbaidschan gegebene Namen sollten den Aserbaidschanismus fördern." Dann stellt sich zu Recht eine andere Frage, warum dann gibt es in der Liste der verbotenen Namen keine Namen wie Turkan, Turk, Altai, Täbris und andere? Es ist unmöglich, die Existenz von Vorurteilen gegen den talyshen zu leugnen, unter Berufung auf all dies und andere ähnliche Nuancen.
Darüber hinaus halte ich es für wichtig zu beachten, dass nach den offiziellen und ähnlichen inoffiziellen Verboten im Bezirk Talysh alle mit dem Namen Talysh verbundenen Objekte gezwungen waren, das Wort "Talysh" von Werbetafeln zu entfernen.
Das Bild unten ist ein Beweis.


Volkszählung .

Alle 10 (zehn) Jahre wurden gemäß den internationalen Verpflichtungen  Volkszählung durchgeführt und hier könnte man auch besseres erwarten.  Die Zahl der talyshen wurde 10 fache verkürzt.

Im Jahr 1939 betrug die Zahl der talyshen 87,5 Tausend und die Gesamtbevölkerung Aserbaidschans 3 Millionen 274 Tausend.
Im Jahr 2009 betrug die Zahl der Talysh 112.000 und die Gesamtbevölkerung Aserbaidschans 8.896.900.
Wenn wir berücksichtigen, dass die Talysh die größte Familie des Landes sind (im Durchschnitt 2-2,5-mal mehr als in anderen Regionen), wie könnte das Bevölkerungswachstum im Land 72% betragen, im Talysh nur 28%? Dies ist sechsmal weniger als das gesamte Bevölkerungswachstum, was überhaupt nicht möglich ist.  Ist das nicht ironisch?
Ich möchte auch darauf hinweisen, dass von 1. bis 10. Oktober 2019 im Zuge der neuen Volkszählung berichtet wurde, dass die nationale Identität talysh nicht erfasst werden durfte.

 

Schule und Bildung.

Laut einem Vertreter des Bildungsministeriums werden 2019 im Süden der Republik Aserbaidschan (einem der Verbote des Distrikts Talysh, wie es jetzt offiziell genannt wird) Unterrichtsstunden in 225 Schulen in talyshischer Sprache eine Stunde pro Woche abgehalten.
Und diese Informationen werfen vor allem viele interessante Fragen auf: Wer unterrichtet diese Klassen? Wo werden Lehrer ausgebildet?
Es gibt keine wahren Informationen über die Existenz einer Bildungseinrichtung, wo die Talysh-sprechende Lehrer ausbilden kann!
Ich hoffe, dass der Vertreter des Bildungsministeriums über ausreichende Kenntnisse verfügt, um diese Fragen zu beantworten. Aber ich frage mich, ob es diese Schulen in Lerik, Astara, Lankaran, Masalli, Bilasuvar in allen Gebieten gibt, in denen die Talysh kompakt leben?
Das ist es. Werfen wir einen Blick auf die Liste der Schulen in den aufgeführten Bezirken und finden heraus, wie genau das Ministerium ist, wenn auch oberflächlich:
Anzahl der Schulen:
Lerik - 107
Lankaran - 85
Astara-61
Masallı - 95
Bilasuvar-36
Gesamt: 384
 
Aber warum wird in 159 Bildungseinrichtungen keine Talysh-Sprache unterrichtet? (Tatsächlich wird die Talysh-Sprache in den 225 genannten Schulen nicht unterrichtet, daher gibt es keine Bedingungen). Ich möchte auf einen anderen Punkt eingehen, denn wenn wir die Gesamtzahl der Studenten berechnen, die in 384 Bildungseinrichtungen studieren, ist es nicht schwierig, die tatsächliche Anzahl der Studenten in Aserbaidschan zu berechnen. Gleichzeitig wäre es nicht schwierig, die Fehler in der nationalen ethnischen Zusammensetzung der Bevölkerung aufzudecken, die vom bestehenden statistischen Ausschuss des Landes offiziell veröffentlicht wurden.


Kultur .

Das Talysh-Volk ist ein Ethnos mit einer reichen Geschichte alter Traditionen und Heldentaten. Die talyshen sind eine Gruppe indoeuropäischer und arischer Völker. Die talyshen sind ein Volk, das in der Antike hauptsächlich im Norden der Islamischen Republik Iran und im Südosten der Republik Aserbaidschan lebten. Beginnend mit der Sowjetzeit waren die Talyshen  in der ganzen Welt verstreut, hauptsächlich in der Russischen Föderation, infolge des schweren sozial-ökonomischen gründen durch die Regierung, die jetzt die Unabhängigkeit der Republik Aserbaidschan genießt. Innerhalb der Republik Aserbaidschan sind keine kulturellen, literarischen, politischen oder sonstigen Ereignisse im Zusammenhang mit dem Talysh zulässig, und das Justizministerium hat die offizielle staatliche Registrierung menschlicher Vereinigungen in irgendeiner Form, die zu diesem Zweck eingerichtet werden kann, ernsthaft eingeschränkt.

Ein Beispiel hierfür ist der öffentliche Verein Azeri-Talysh.
 
Als politische Organisation, als Partei können wir ein Beispiel für die "Demokratische Partei der Völker Aserbaidschans" geben. Die Behörden üben großen Druck auf alle Parteimitglieder aus, bedrohen den Aufbau von Parteistrukturen, Vertretern in der Region Talysh sowie von Menschen außerhalb der Region und behindern ihre Arbeit. Die Hauptdruckmittel sind unmenschliche Handlungen gegen Familien und Kinder, Drohungen mit Entlassung, Drohungen mit Adoptionsentzug, kurz gesagt Eingriffe in das Privatleben. All dies und ähnliche Fälle sind natürlich ein Schritt, der nicht in Menschenrechtsnormen passt. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass die Talysh aus irgendeinem Grund vollständig von den rund 60 Partei- und Nichtregierungsorganisationen in Aserbaidschan ausgeschlossen wurden und ihre verfassungsmäßigen Rechte in diesem unabhängigen Bereich unter Verwendung der oben genannten Formulare vollständig eingeschränkt wurden.


Medien und Zeitungen .

Die einzige Zeitung in der Republik Aserbaidschan in talyshischer Sprache wird auf eigene Kosten veröffentlicht, und die Talysh-Leute wissen das sehr gut.
Ich kann die Zeitung Tolishi Sado als Beispiel geben. Der Chefredakteur der Zeitung, Novruzali Mammadov, wurde 2007 wegen erfundener Anschuldigungen verhaftet und starb 2009 auf mysteriöse Weise im Gefängnis. Danach wurde die Veröffentlichung der Zeitung "Tolishi Sado" von der Wissenschaftlerin und Journalistin Hilal Mammadov geleitet. Hilal Mammadov wurde 2012 wegen erfundener Anschuldigungen verhaftet und 2015 unter dem Druck internationaler Organisationen freigelassen. Er hörte gewaltsam auf, die Zeitung zu veröffentlichen und zu betreiben.
  
Novruzali Mammadov.

https://humanrightshouse.org/letters-of-concern/concerning-the-death-of-novruzali-mammadov/  
 
Hilal Mammadov.

https://iwpr.net/global-voices/consternation-editors-arrest-azerbaijan  

Eine neue Zeitung, Toloshon Sado, wurde 2011 vom Journalisten Rafig Jalilov ins Leben gerufen. Diese Zeitung erscheint in den Sprachen Talysh und Aserbaidschanisch. Rafig Jalilov steht auch wie seine Vorgänger unter unterschiedlichem Druck und  wird ständig von der Polizei festgenommen und bedroht. Es gibt genug Materialien darüber in den sozialen Medien. Sogar Rafig Jalilov wurde verboten, das Land zu verlassen.

https://rafiqcelilovblog.wordpress.com/2017/06/17/axtarisdasiz/  
https://www.azadliq.org/a/29286901.html

Es gibt keine Medienseiten in der Sprache Talysh und es gibt keine Möglichkeiten für deren Erstellung. Für den Zugang zu Talysh-orientierten Medienseiten im Ausland wurden auf Regierungsebene vollständige Beschränkungen in Aserbaidschan festgelegt. Zum Beispiel http://www.tolishstan.com/, www.talish.org, tolishpress.org usw. kann gezeigt werden. Diese Seite ist seit dem 24. September 2019 ohne Vorwarnung und ohne Grund für die aserbaidschanische Gesellschaft geschlossen. Dies zeigt einmal mehr das Ausmaß der Vorurteile gegenüber den Talysh.

Verhaftungen.

Im Jahr 2018 wurde Fakhraddin Abbasov, ein Talysh-Gelehrter, Forscher der Talysh-Sprache, Journalist, der eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Grammatik der Talysh-Sprache spielte, Autor der türkisch-talysh-russischen, talysh-aserbaidschanisch- türkischen Wörterbuchbücher, in der der Russischen Föderation festgenommen. Er wurde entführt und nach Aserbaidschan gebracht und wegen „Verrates“ zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt (Artikel 274).

https://www.ecoi.net/en/document/2003553.html 
 
https://www.rferl.org/a/azerbaijan-talysh-activist-abbasov-arrested-baku-deported-russia/29798221.html 

 
Aus der Ukraine im Jahr 2019 wurde  Talysh Blogger, russischer Staatsbürger,  Elvin Isayev  verhaftet und entführt  nach Aserbaidschan. Er  befindet sich derzeit in einem Untersuchungsgefängnis.

Übersetzt von Boris Talischinski .

Autor  Ruslan Almaszada .

Category: SİYASƏT . | Views: 202 | Added by: ruslantalish7 | Tags: caspi1.org | Rating: 0.0/0
Total comments: 0
avatar
Log In

Shopping cart
Your shopping cart is empty

Search

Calendar
«  May 2020  »
SuMoTuWeThFrSa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Entries archive

Site friends

Copyright MyCorp © 2020